Bachelorstudiengang Popular Music (B.Mus.)

Abschluss: Bachelor of Music
Regelstudienzeit: 8 Semester

Der "Mehrfach-Spezialist" im Bereich der Popularmusik

Musik machen, sich aber nicht für sie einsetzen können? Musik beschreiben, beurteilen oder betreuen, ohne sie künstlerisch oder spielerisch zu begreifen? Im Bereich der Popularmusik ist das nur schwer möglich oder man läuft Gefahr, Dilettant zu werden. Die Berufsrealität verlangt einen vielseitig qualifizierten, in mehreren professionellen Kontexten ausgewiesenen "Mehrfach-Spezialisten". Genau dieser Realität wird das künstlerisch-wissenschaftliche Studienprofil von Popular Music mit seiner breiten praktischen und theoretischen Fundierung sowie seinen multiplen Spezialisierungsangeboten gerecht.

Zu den Inhalten von Popular Music gehören insbesondere die musikpraktische Ausbildung in einem instrumentalen Haupt- und Nebenfach, die Schulung in Komposition/Arrangement/Songwriting und Durchführung von Studioproduktionen, Musiktheorie, breite Kenntnisse in Musikwissenschaft, fundiertes Wissen in Medienwissenschaft, aber auch in dem durch die Begriffe "Medienmanagement/Journalistik/Markt" umrissenen Segment der Popularmusik. Darüber hinaus bestehen ein umfangreicher Wahlbereich zur individuellen Schwerpunktsetzung sowie die Pflicht zu fächerübergreifendem Arbeiten.

Es werden die Einstiegsqualifikationen für die breite Berufspalette in der Popularmusik und ihrem Umfeld vermittelt: Dies betrifft künstlerische und künstlerisch-pädagogische Arbeit, Studiotätigkeit, Medienberufe sowie popmusikalisch ausgerichtete Tätigkeit im öffentlich-rechtlichen und Dienstleistungs-Bereich.

Gesucht sind also künstlerisch vorgebildete Bewerber mit einem hohen Interesse an Reflexion musikalischer, ökonomischer und medialer Gegebenheiten. Die Bereitschaft zur Arbeit mit Musik- und Textsoftware am Computer und ein Interesse an Live-Studioarbeit kommen flankierend hinzu.

Der Bachelorstudiengang Popular Music ist in ein optimales Umfeld eingebettet. Der lebendige Studienbereich JazzRockPop, eine alle Teilgebiete offerierende Musikwissenschaft, das renommierte IJK (Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung) sowie das Popinstitut Hannover und nicht zuletzt ein breites weiterführendes Angebot an Masterstudiengängen von künstlerischer Spitzenausbildung bis hin zu "Medien und Musik".

Das originelle Konzept innerhalb eines intakten Umfelds ergibt eine Studiensituation, die an einer Hochschule in Deutschland ihresgleichen sucht.

 

Zugangsvoraussetzungen, Aufnahmeprüfung, Studieninhalte

Studiengangssprecher Popular Music (B.Mus.)

Kristof Hinz
Emmichplatz 1
30175 Hannover

Telefon: +49 (0)172 5163 999

E-Mail senden

Prüfungsamt Popular Music (B. Mus.)

Gudrun Langer-Paradies
Emmichplatz 1
30175 Hannover
Büro: Hindenburgstraße 2-4 
Raum: Raum E 003

E-Mail senden
Telefon: +49 (0)511 3100-7347
Telefax: +49 (0)511 3100-7200

Sprechzeiten: 
Mo, Di, Do, Fr: 09.30 - 12.00 Uhr
Di und Do: 14.00 - 15.30 Uhr 
und nach Vereinbarung

Zuletzt bearbeitet: 24.05.2017

Zum Seitenanfang