Prof. Michel Van Dyke

Fach: Songwriting

Immer ein Bein auf der Bühne, immer eines hinter den Kulissen – das beschreibt die Karriere des gebürtigen Holländers Michel van Dyke. Der heutige Wahl-Hamburger gilt als einer der anerkanntesten und international tätigen Songwriter in der Popmusik, der regelmäßig mit bekannten Größen des Musikbusiness tätig ist.
Neben seiner Arbeit als Autor für Künstler wie Anna Loos, Patrick Nuo, Thomas Godoj oder die Band ECHT, deren Erfolgstitel “Du trägst keine Liebe in dir” er schrieb, spielt (z.B. Klavier, Gitarre ) und singt er selbst erfolgreich als Solo-Künstler. Dabei arbeitete er mit renommierten Produzenten wie Mike Hedges (u.a. The Cure, Manic Street Preachersund Travis) oder Midge Ure zusammen und tourte z.B. mit Oasis, Anett Louisan, Deep Blue Something, Laith Al Deen und Ina Müller. Darüber hinaus schrieb er u.a. Songs für die Kinofilme „Anatomie“ und „Crazy“ – für “Crazy” wurde er außerdem als Musical Director engagiert.

Michel van Dyke war von Juni bis September 2013 als Honorarprofessor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover beschäftigt. Im Oktober 2013 wurde er dort zum Professor für Songwriting am Institut für Jazz | Rock | Pop berufen.

Weitere Informationen über Michel van Dyke:

www.michelvandyke.de

Wikipedia


Diskographie:

September 2014 – Doppelleben (Warner Music)
2010 – Zu gut für diese Welt - Ruben Cossani
2009 – Alles auf einmal - Ruben Cossani
2007 – Tägliche Landschaft - Ruben Cossani
2004 – Bossa Nova (Home Records)
2001 – Die große Illusion (Polydor)
1996 – Kozmetika (RCA)
1993 – Reincarnated (EMI)
1990 – One Life (EMI)
1988 – Michel van Dyke (Chrysalis)

 

Zuletzt bearbeitet: 17.08.2014

Zum Seitenanfang