Wintersemester 2006/07

Julia Hülsmann (Klavier/Komposition): Songwriting im Jazz- und Pop-Kontext

Mit ihrem musikalischen Feingefühl verbindet die Jazzpianistin Julia Hülsmann verschiedenste Einflüsse: von Ravel über Sting bis Monk. Ihre Songs, inspiriert durch Gedichte, deren Zeilen sie in intensive, intime Musik verwandelt, präsentiert sie mit Trio und Vokalinterpreten wie Rebekka Bakken und jüngst Roger Cicero.

In ihrem Workshop begleitet sie die Teilnehmer Schritt für Schritt durch den Kompositionsprozess von der ersten Idee bis zur konzertanten Aufführung mit Band.

Weitere Infos auf ihrer Website: www.juliahuelsmann.de


Datum:
Blockseminar - Treffen am 20.10., 3.11., 24.11., 8.12.2006 und 26.1.2007
Zeit: 10.00 – 16.00 Uhr
Ort: Raum 120, Emmichplatz 1

Hilde Kappes (Gesang): Bühnenpräsentation & Selbstdarstellung

Hilde Kappes, studierte Rhythmikerin, hat sich als Mitwirkende und künstlerische Leiterin einer Vielzahl von interdisziplinären Projekten einen breit gefächerten Erfahrungsschatz in den Bereichen Jazzgesang, Theater, Film, Tanz und bildende Kunst angeeignet. Ihre Methode der rhythmisch-musikalischen Stimm- und Körperbildung soll dem Singenden die Möglichkeit offenbaren, die Stimme als flexibles Instrument kennenzulernen und einzusetzen.

In einem zweitägigen Workshop lehrt Hilde Kappes diese Methode durch individuelle, praxisorientierte Anleitung mit wertvollen Tipps für eine natürliche und selbstbewusste Bühnenpräsenz von Sängerinnen und Sängern.


Datum:
01. und 02.11.2006
Zeit: 10.00 – 16.00 Uhr
Ort: Raum 120, Emmichplatz 1

Schlippenbach Trio: Improvisation - Interaktion

Seit mehr als 35 Jahren improvisieren Paul Lovens (Schlagzeug), Evan Parker (Saxophon) und Alexander von Schlippenbach (Klavier) zusammen - eine Kontinuität, die ihresgleichen sucht. Durch das intensive Zusammenspiel entwickelte das Trio auf Basis von Interaktion in der freien Improvisation einen eigenständigen und unverwechselbaren Stil, der gleichermaßen mit Clustern, Klischees und Atmosphären spielt. Dabei geht das Schlippenbach-Trio weiter als viele andere Gruppen des Genres, indem es der freien Musik das notwendige Fundament zurück gibt. Im Workshop beschreiben die Altmeister ihre Wege der musikalischen Interaktion.


Datum:
30.11.2006
Zeit: 15.00 – 17.30 Uhr
Ort: Raum 120, Emmichplatz 1

Jonas Schoen & NDR Bigband: Probenmethodik im professionellen Ensemble

Im Rahmen einer Produktion mit der NDR-Bigband lädt Jonas Schoen als Komponist und Leiter zu einer Exkursion zu den Proben nach Hamburg ein. Erarbeitet werden zwei Suiten und einige weitere Stücke des Jonas Schoen Quartetts, die Schoen eigens für die NDR-Bigband arrangiert hat. Der Workshop gibt praktische Einblicke in Probenmethodik, Ensembleleitung und Komposition/Arrangement für Bigband.

Datum: 11. und 14.12.2006
Zeit: 10.00 – 20.00 Uhr
Ort: NDR Hamburg

Rudi Mahall (Klarinette/Saxofon): Bebop? Freebop??

Rudi Mahall studierte klassische Klarinette und erhielt dadurch schon in jungen Jahren Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik und freier Improvisation. Seit 1990 arbeitet er mit zahlreichen Formationen u.a. mit Aki Takase, Conny Bauer, Alexander von Schlippenbach und Paul Lovens zusammen. Zusammen mit Frank Möbus gründete er 1992 das Ensemble "Der Rote Bereich", das heute mit einer unverwechselbaren Selbstironie und Spielfreude zu den bedeutendsten Formationen der Jazz-Avantgarde gezählt wird.

Dieser Workshop gibt einen Einblick in Mahalls Arbeiten und Philosophien.

Datum: 19. und 20.12.2006
Zeit: 10.00 – 18.00 Uhr
Ort: Raum 120, Emmichplatz 1

Uwe Steinmetz (Saxofon/Komposition): George Russell's Lydian Chromatic Concept

Der Artist In Residence des Hochschuljazzorchesters im Wintersemester 2006/07 Uwe Steinmetz entdeckte bereits in jungen Jahren eine Vielzahl musikalischer Einflüsse für sich. Neben Kompositionen für eigene Ensembles und Theater studierte er die Grundlagen südindischer Musik und nahm aktiv an internationalen Konferenzen zur Musikerziehung teil. Als bekennender Christ liegt der Schwerpunkt seines Interesses in interreligiösen und interkulturellen Projekten.

Von George Russell, dessen Musik er mit dem Hochschuljazzorchester erarbeitet und die in diesem Workshop beleuchtet werden soll, wurde Uwe Steinmetz 2002 am New England Conservatory of Music in Boston zertifiziert, alle Aspekte des neuen Lydian Chromatic Concepts of Tonal Organisation zu unterrichten.

Datum: 11. und 12.01.2007
Zeit: 10.00 – 13.30 Uhr
Ort: Tonstudio, Emmichplatz 1

Kristof Hinz & Lars Lehmann: Modern Groove Workout für Bass & Schlagzeug

Während einer Vielzahl von Engagements und Tourneen durch ganz Europa sammelten Kristof Hinz und Lars Lehmann Erfahrungen mit Künstlern (u.a. Marla Glen, Pee Wee Ellis, Konstantin Wecker,...) und Stilistiken aller Art, der Erarbeitung neuer Repertoires in kürzester Zeit und dem Umgang mit Livemusik und deren Protagonisten in anderen Ländern. Diese musikalischen Erfahrungen und Erlebnisse haben die beiden Profimusiker in einem eigens konzipierten neuartigen Workshop umgesetzt. Ziel des Workshops soll sein, die Zusammenarbeit von Bassist und Drummer in verschiedenen musikalischen Situationen zu verbessern. Stilspezifische Probleme im Zusammenspiel sollen erkannt, bearbeitet und gelöst werden.

Datum: 17.1.2007
Zeit: 10.00 – 15.00 Uhr
Ort: Tonstudio, Emmichplatz 1

Julia Hülsmann Trio (Komposition): Auf der Suche nach dem eigenen Sound

Mit „Good Morning Midnight" hat das Julia Hülsmann Trio seine mittlerweile dritte CD veröffentlicht. Mit wechselnden Gastsängern, wie Rebekka Bakken, Roger Cicero und jüngst Daniel Mattar, bereichern Julia Hülsmann (Klavier/Komposition), Marc Muellbauer (Bass) und Heinrich Köbberling (Schlagzeug) die deutsche Jazzszene, ohne sich dabei Einflüssen aus Pop und Klassik zu verschließen.

Dieser Workshop wird sich intensiv mit den individuellen Sounds moderner Klaviertrios auseinandersetzen. Die Workshop-Teilnehmer sollen von der langjährigen Erfahrung des Trios profitieren und aus dem Workshop wichtige Tipps und Denkanstöße zur Definition des eigenen Band-Sounds mitnehmen.

Weitere Infos auf ihrer Website: www.juliahuelsmann.de

Datum: 30.01.2007
Zeit: 10.00 – 16.00 Uhr
Ort: Raum 120, Emmichplatz 1

 

Zuletzt bearbeitet: 17.04.2013

Zum Seitenanfang