HMTMH Sommerfest 2012

Das HMTMH Sommerfest 2012 findet am Sonntag, den 8. Juli von 11 bis 17 Uhr statt. Den ganzen Tag über spielen Bands aus der JazzRockPop-Abteilung im Innenhof der HMTMH am Emmichplatz 1. Auf dieser Seite wollen wir die Bands etwas genauer vorstellen. Der Flyer mit allen Konzerten und Veranstaltungen des Sommerfestes ist hier zu finden.

11:10 - 11:40 Uhr Slightly out of tune
11:40 - 12:00 Uhr Jazzchor Vivid Voices (in Raum E50 im Erdgeschoss!)
12:00 - 12:30 Uhr Klangheimlich
12:45 - 13:15 Uhr Natasha Bell
13:45 - 14:15 Uhr A kew's tag
14:30 - 15:00 Uhr Oxana Voytenko Jazzquartett
15:30 - 16:00 Uhr fint
16:15 - 16:45 Uhr FüBA Jazz Combo

Außerdem ist ein Mobiles Tonstudio des Studienganges Popular Music von 12 bis 16 Uhr im Foyer zu sehen.

11:10 - 11:40 Uhr Slightly out of tune


Hinter “Slightly out of tune” verbirgt sich ein schmunzelndes Ensemble junger Jazzmusiker, das sich dem Arrangement ausgewählter Jazzstandards in kammermusikalischer Besetzung widmet. Swing-Stücke und Bossa Nova Kompositionen, delikat eingekleidet, werden präsentiert von

Karin Grabein (voc), Charlotte Joerges (sax, cl), Lars Bernsmann (git) und Elisabeth Hoppe (b).

11:40 - 12:00 Uhr Jazzchor Vivid Voices (in Raum E50 im Erdgeschoss!)


Leitung: Claudia Burghard

12:00 - 12:30 Uhr Klangheimlich


K lang

L eise

A kustisch

N eugierig

G emütlich

H erzlich

E legant

I nstinktiv

M enschlich

L ebendig

I mpulsiv

C harmant

H eimlich

kurz: klangheimlich. Mehr wird nicht verraten. Lasst euch überraschen. Augen zu, Ohren auf!

Barbara Greshake (voc), Raphaela Beer (vln), Niklas Beck (git), Niklas Fischer (p), Philipp Schwendke (b), Philip Paruschke (dr)

12:45 - 13:15 Uhr Natasha Bell


Natascha Bell ist die in England geborene Singer Songwriterin mit den roten Dreads. Sie ist bekannt aus der TV Sendung "The Voice of Germany". Live beweist sie jedoch, dass sie vielseitiger ist, als im Fernsehen dargestellt.

Natasha Bell (voc, git)

13:45 - 14:15 Uhr A kew's tag


A kew‘s tag ist anders. Der Bandsound mit Akustik-Gitarre ist im Rock-Kontext unvergleichlich und gleichzeitig das Markenzeichen und die Innovation der vier Musikstudenten aus Hannover. Julian, Johannes, Niklas und Dominik verfolgen ein gemeinsames Ziel: die Bühnen der Welt erobern. Nur wenige Monate nach der Bandgründung zum Jahresbe- ginn 2011 wird das Debutalbum double-check when you leave im Horus Sound Studio in Hannover aufgenommen. In vier Wochen werden elf Songs in Stein gemeißelt. Am 11. Mai 2012 wird das beeindruckende Album veröffentlicht, anschließend wird es bei Konzerten in ganz Deutschland dem Publikum präsentiert. Die vielen Erfolge in der noch so jungen Bandgeschichte erwecken den Eindruck einer steilen Karriere - und der Schein trügt nicht...

Julian Helms (voc), Johannes Weik (git), Niklas Beck (b), Dominik Schad (dr)

14:30 - 15:00 Uhr Oxana Voytenko Jazzquartett


Das Quartett um die Sängerin Oxana  Voytenko präsentiert Jazzkompositionen in einem zeitgemäßen Sound. Lyrische Inhalte und kreative Improvisationen kennzeichnen die Eigeninterpretationen.

Oxana Voytenko (voc), Steve Sinko (e-p), Till Schomburg (b), Oliver Struck (dr)

15:30 - 16:00 Uhr fint


du siehst durch ein objektiv ins innere der musik
jeder song eine momentaufnahme
umhüllt von sepiagefärbter atmosphäre
verträumte reflektionen führen dich in die welt von fint...

Dorothee Möller und Roman Goly lernen sich 2010 in dem Popstudiengang der Musikhochschule Hannover kennen. Die ersten Songs entstehen.
Zunächst noch als freies Projekt gedacht, gewinnen sie  unter dem Namen d’ORO den Kompositionswettbewerb Hören 2011.

In den darauf folgenden Monaten komplettieren Helge Preuss, Niklas Beck und Jonathan Schwenzer den Bandsound, der nun die sphärische Tiefe der frühen Coldplay entwickelt und diese mit eingängigen Melodien a la Maria Mena und der Verspieltheit von Feist kombiniert. fint nimmt Gestalt an. Momentan arbeiten sie daran, ihre zwischen dichter Intimität und monumentalem Klang angesiedelten Popsongs auf Band zu bringen.

Dorothee Möller (voc), Jonathan Schwenzer (git), Roman Goly (p), Niklas Beck (b), Helge Preuß (dr)

16:15 - 16:45 Uhr FüBA Jazz Combo

Semesterabschlusskonzert der FüBa Jazz Combo. In diesem Ensemble spielen Studierende des Fächerübergreifenden Bachelors mit Schwerpunkt JazzRockPop.

Leitung: Steve Sinkovics

von 12 - 16 Uhr im Foyer: Mobiles Tonstudio

Der Studiengang Popular Music stellt sich vor. Studierende des Faches Studioproduktion arbeiten mit einem mobilen Recording-System an ihren eigenen Rock- und Pop-Produktionen. Für interessierte Zuhörer und Zuschauer stehen sechs Kopfhörer zur Verfügung. Die Besucher sind eingeladen, Fragen zu den Produktionstechniken und allgemeine Frage zum Studiengang Popular Music zu stellen. Fototafeln mit Bildern aus der Produktions-Praxis der Studierenden im Sennheiser-Studio geben einen Einblick in die Arbeitsatmosphäre und die technische Ausstattung der Räume am Weidendamm.

 

Zuletzt bearbeitet: 30.08.2016

Zum Seitenanfang