Sommersemester 2013

Folgende Diplomkonzerte des Studienganges JazzRockPop finden im Sommersemester 2013 statt:

19. April 2013 David Kölling (Klavier)
22. April 2013 Agnes Hapsari (Klavier)
25. April 2013 Alexander Feil (Klavier)
4. Juli 2013 Jonas Pirzer (Schlagzeug) mit Jonas Pirzers Konfrontation, NaNaya, Dasch2 und Ego Super

19.4.2013 ab 20:00 Uhr: David Kölling (Klavier)

Das Klaviertrio bestehend aus David Kölling (p), Johannes Keller (b) und Willi Hanne (dr) spielt überwiegend eigene Kompositionen. Dabei möchten die drei Musiker sich stilistisch gar nicht festlegen und bewegen sich in der Vielfalt des zeitgenössischen Jazz, die fast alles mit einschließt: vom Groove über polyphones Spiel bis hin zu klangvollen Balladen. Trotz dieser Vielfalt entwickelte sich mit der Zeit eine eigene Klangästhetik, die stets darauf bedacht ist den "musikalischen Augenblick" einzufangen und in ihm neues zu entdecken.

Der junge Pianist, Komponist und Arrangeur David Kölling studierte bei Bernd Homann an der Musikhochschule Hannover. Bereits in frühen Jahren wurde er Preisträger beim Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ und besuchte im Rahmen seiner Ausbildung zahlreiche Workshops internationaler Jazzlegenden. Bis zum heutigen Tag ist sein Spiel geprägt durch die klassische Musik mit ihrer Vielzahl an Ausdrucksmöglichkeiten und ihrem Ideenreichtum in thematischer Verarbeitung. Neben seiner Tätigkeit als ausführender Musiker tritt er auch als Komponist und Arrangeur für Combo und Bigband in Erscheinung.

David Kölling (p), Johannes Keller (b), Willi Hanne (dr)

www.myspace.com/davidkoelling

Bechstein Centrum, Königstraße 50a | Eintritt 10€ / erm. 5€ / Kinder bis 12 Jahre frei

 


22.4.2013 ab 19:30 Uhr: Agnes Hapsari (Klavier)

mit Jonas Pirzer (dr), Nico Deppisch (eb), Hyunwoo Lee (vl), Ksenia Kashirina (vl), Danilo Dück (viola), Orkan Tekbacak (cello)

sowie Tango de un Sueno: Ana-Josefina Nickelé (voc), Tobias Wenzel (acc), Simon Streuff (vl), Orkan Tekbacak (cello), Johannes Keller (b)

http://about.me/agneshapsari

Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92 | Eintritt 5€ / erm. 3€


25.4.2013 ab 18 Uhr: Alexander Feil (Klavier)

Alexander Feil präsentiert am 25. April im Klavierhaus Döll im Rahmen seiner Diplomprüfung eine Mischung aus Jazz und sich selbst.

Mit kraftvollen Melodien und zeitgenössischen Elementen möchte der junge Jazzpianist seine Musik präsentieren.

Gespielt werden eigene improvisierte Kompositionen und Interpretationen bekannter Standards.

Alexander Feil (p), Nico Deppisch (b), Jonas Pirzer (dr)

Klavierhaus Döll, Schmiedestraße 8 | Eintritt frei, Reservierungen unter Tel. 0511/301 877-32


4.7.2013 ab 19:30 Uhr: Jonas Pirzer (Schlagzeug)

4 Bands, 4 Genres – ein Quadrat. Anlässlich des Diplomkonzerts von Jonas Pirzer präsentieren sich vier Bands des Indie-Labels quadratisch rekords aus Hannover, welches er mitbetreibt - ein aufregendes und vielseitiges musikalisches Ereignis.

Der Jazz-Schlagzeuger und Komponist Jonas Pirzer ist kein Unbekannter in der Hannoverschen Szene. Ursprünglich aus München stammend, erhielt er zunächst klassischen Klavierunterricht, bevor er zum Schlagzeug wechselte. Seit Beginn seines Studiums an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, setzt er in zahlreichen Ensembles sowohl als Sideman als auch als Leader Akzente im musikalischen Leben der Stadt. Seine aktuellen Besetzungen reichen vom Klaviertrio bis zur Bigband und seine stilistische Neugier lässt ihn gleichermaßen in den Revieren der Rockmusik wie auch der freien Improvisation wildern. Sein Diplomkonzert ist gleichzeitig Retrospektive und Zukunftsausblick.

Nachdem Jonas Pirzers Konfrontation Eigenkompositionen für großes Ensemble auf die Bühne bringt, trifft bei NaNaya osteuropäischer Jazz auf Orient ; 3-fach konzentrierte Universalmusik von Dasch2 spült mit Hochdruck und garantiert ohne Weichspüler den Weg für Ego Super frei, die in den Untiefen der menschlichen Psyche wühlen und ihre Funde der geifernden Menge zur Schau stellen!

quadratisch rekords, das von Jonas Pirzer mitbetrieben Hannoveraner Indie-Label, kann auf eine inzwischen fast fünfjährige Geschichte mit fünf Veröffentlichungen zurück blicken. Quadratische Bands brachten nicht nur im altehrwürdigen Oberdeck, beim 1. Avantgardefestival des Kulturpalast Hannover sowie in Berlin, Osnabrück und Marburg ihre Musik zu Gehör, sondern auch im Rahmen der Jazzwoche Hannover einem breiten Publikum näher. Das Highlight der diesjährigen Konzerttätigkeiten bildet ein Auftritt im Rahmen der Zappanale, dem vermutlich ungewöhnlichsten Festival der Sommersaison in Deutschland. quadratisch rekords steht für mutige, ungewöhnliche Musik, die Gliedmaßen und Gehirnwindungen gleichermaßen bemüht.

Jonas Pirzers Konfrontation | Jazz, Soundtrack, Crossover
mit Paul Engelmann (as), Dmitry Suslov (ts), Felix Meyer (tp), Philipp Püschel (tp), Felix Eilers (tbn), Johannes Weidner (tbn), Filip Gavranovic (git), Johannes Wilke (p), Clara Däubler (b), Jonas Pirzer (dr)
NaNaya
| Weltmusik, Jazz, Experimental
mit Thea Soti (voc), Daniel Scholz (oud), Johannes Keller (b), Jonas Pirzer (dr, perc)
Dasch2 | Konzentrierte, hochwirksame Universalmusik
mit Daniel Schröder (bcl, cbcl, loops), Daniel Scholz (git, loops), Jonas Pirzer (dr, Melodika)
Ego Super | Psycho-RRRock
mit Daniel Scholz (voc, git), Xaver Fuchs (b), Jonas Pirzer (dr)

www.jonaspirzer.de

Faust Warenannahme, Zur Bettfedernfabrik 3

 

 

Zuletzt bearbeitet: 24.09.2016

Zum Seitenanfang