Prof. Peter Weihe

Fach: Producing/Recording, Ensembleleitung

Prof. Peter Weihe, Jahrgang 1955, ist Gitarrist, Produzent und Komponist. Er arbeitet mit zahlreichen erfolgreichen Künstlern und Bands zusammen und war als Studiogitarrist an mehreren tausend Produktionen mit diversen Gold- und Platinalben beteiligt. Neunmal in Folge wurde er durch die Leser des Musikmagazins "Fachblatt" zum deutschen Gitarristen des Jahres gewählt.

Die stilistische Bandbreite seiner Arbeit als Session-Gitarrist reicht von Rio Reiser, Chaka Khan, Udo Lindenberg, Clueso, Cro, Saint Lu, Falco, Rainbirds, über das Royal Philharmonic Orchestra, Jack Bruce mit Eric Clapton, Sarah Brightman, Joachim und Rolf Kühn bis zu Pur, No Mercy und Milli Vanilli.

Bereits 1977 co-produzierte Peter Weihe das Debut des schottischen Sängers Ian Cussick. Außerdem produzierte er neben Künstlern wie Saint Lu, The Vygors, Pe Werner und Peter Kraus gemeinsam mit Anselm Kluge zwei LPs für die eigene Fusion-Band „Känguru“, für die ausschließlich eigene Kompositionen aufgenommen wurden. Der Soundtrack „Bandits.“, eine Co-Produktion mit Udo Arndt, erreichte Platz 1 der deutschen Album Charts.

1982 erhielt Peter Weihe einen Lehrauftrag für Gitarre, Rhythmik und Ensemblebetreuung bei der Gründung des Modellversuchs Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Dort erarbeitete er Curriculum und Konzept für den Kontaktstudiengang Popularmusik mit („Popkurs Hamburg“) und entwickelte mit Anselm Kluge das Fach „Rhythm and Groove“. 1985 wurde er Dozent im Kontaktstudiengang Popularmusik. 1994 wurde er zum nebenberuflich tätigen Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg für Gitarre, Rhythmik und Bandtraining ernannt.

Weihe war 2004 Gründungsmitglied und Vorstand des Verbandes der Deutschen Musikproduzenten e.V. (MPAG). Er ist Mitglied des Fachbeirates der Popakademie Baden-Württemberg.

Zum Sommersemester 2011 wurde er zum Professor für Producing/Recording und Ensemble an die HMTM Hannover berufen.

Mehr Infos gibt es auf der Homepage des Popkurs Hamburg.

 

Kontakt

Zuletzt bearbeitet: 17.08.2014

Zum Seitenanfang