Eike Wulfmeier

Fach: Klavier

Eike Wulfmeier ist freischaffend tätig als Pianist, Komponist und Dozent. Im Alter von 4 Jahren begann er Klavier und Gitarre zu spielen. Er studierte Jazzklavier an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, in Unterricht- und Workshopsituationen lernte er unter anderem bei Marc Copeland, Fred Hersch, John Taylor, Horace Parlan, Richie Beirach, J.M. Pilc, u.a.

Eike Wulfmeier erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter zuletzt den zweiten Platz beim "Neuen Deutschen Jazzpreis 2012", den Jazzpodiumspreis u.a.

Seine vielschichtigen Kompositionen, oft geprägt von faszinierender Mehrstimmigkeit und subtiler Melancholie, befinden sich  weitab von ausgetretenen Mainstream-Pfaden. Sie verbinden geschickt abstrakte und eingängige Elemente zu einem eigenwilligen und schlüssigen Klangbild.

Neben der Arbeit mit seinem Trio "Center" ist der Pianist aktuell in verschiedenen Formationen aktiv, darunter das "JMW-Quintett", Klaus Spenckers "Elements", das "Lars Stoermer Quartett", "Anja Ritterbusch Quartett", das Ensemble "Fette Hupe", das Ofri Ivzori Quartett, u.a. Er wirkte bei verschiedenen Fernseh- und Rundfunk-Produktionen (u.a. bei NDRKultur, BR–Klassik, Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur) und CD-Aufnahmen mit.
Eike Wulfmeier wohnt in Berlin und Hannover und ist seit 2008 Dozent für Jazz-Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

"Das Spiel des Pianisten zeichnet sich durch präzises Timing aus. Seine ausgefeilte Technik und seine nur als außergewöhnlich zu bezeichnende Energie gerät ihm dabei jedoch nie zum Selbstzweck..." (Piano News 2011)

Homepage: www.eikewulfmeier.de

 

Kontakt

Emmichplatz 1
30175 Hannover

E-mail senden

Zuletzt bearbeitet: 17.08.2014

Zum Seitenanfang